Bild vom Grundstück   Grundstück mit Potential
in Bernau
Vor der Erhöhung der Grunderwerbsteuer zum 1.1.2011 und ohne Maklerkosten biete ich folgendes Grundstück an.
Nutzen Sie es als Erholungs- oder Gartengrundstück. Vielleicht lässt es sich ja sogar bebauen (wurde bisher nicht geprüft).

Das Grundstück liegt an der Karl-Liebknecht-Str. auf der südlichen Straßenseite und verfügt über einen unverbaubaren Südblick. Die gegenüber liegenden Grundstücke sind mit Einfamilienhäusern bebaut.

Die Karl-Liebknecht-Straße ist eine ruhige Nebenstraße im Ortsteil Lindow von Bernau. Der Bodenrichtwert zum 1.1.2010 beträgt für Lindow 44 Euro/qm.
Zwischen der Karl-Liebknecht-Str. und dem Grundstück befindet sich ein - teilweise auf dem Grundstück verlaufender - Entwässerungsgraben.

Das zu verkaufende Grundstück wird derzeit größtenteils als Acker genutzt, teilweise befinden sich Gartenabfälle in einer Ecke des Grundstücks.

Eine Erschließung mit den Medien war bisher nicht nötig. Es ist zu vermuten, dass die Medien in der Karl-Liebknecht-Str. anliegen.
Kaufpreis FP 30.000 Euro
Objektanschrift 16321 Bernau, Karl-Liebknecht-Str.
Objektgröße 2940 qm
Objektart unbebautes, vertragsfreies Grundstück
Lage Bernau liegt an der nördlichen Berliner Stadtgrennze und hat einen S-Bahn-Anschluss. Das Grundstück liegt ca. 3 km von der Auffahrt zur Autobahn A11 (Richtung Berliner Ring) entfernt.
Lindow ist ein im Süden liegender Ortsteil der Stadt Bernau bei Berlin.
Blick Richtung Osten Blick Richtung Osten - entlang der Karl-Liebknecht-Str
Blick nach Süden vom Nachbarn Blick Richtung Süden vom Nachbargrundstück
Blick Richtung Westen Blick Richtung Westen - entlang der Karl-Liebknecht-Str
Bild nach Westen mit Entwässerungskanal Blick Richtung Westen von der nordöstlichen Grundstücksgrenze - mit Entwässerungskanal
lageplanauszug Auszug aus dem Lageplan. Das Grundstück besteht aus zwei Flurstücken, welches durch ein im Eigentum der Stadt Bernau stehenden Weg getrennt ist.

Eine erste Anfrage bei der Stadt Bernau hat die grundsätzliche Bereitschaft zur Veräußerung bzw. zum Tausch mit den auf den Entwässerungsgraben entfallenden Flächenanteil ergeben.
Blick auf das Grundstück aus der Wilhelm-Weitling-Str. in Richtung Süden.

Die öffentliche Zuwegung zum Grundstück besteht über die verlängerte Wilhelm-Weitling-Str.(siehe rechte Seite).

Im Hintergrund sind die o.g. Gartenabfälle zu sehen.

Blick auf das Grundstück aus der Wilhelm-Weitling-Str. in Richtung Südenosten.

Im Vordergrund ist wieder der Entwässerungsgraben zu sehen.

 

 

Impressum:     Impressum